Gesunde Ernährung


Mit gesunder Ernährung kann man einem Herzinfarkt vorbeugen und das Herz bis ins hohe iAlter gesund und leistungsfähig halten. Wichtig ist auf der einen Seite, die ungesunden Nahrungsmittel so weit wie möglich zu vermeiden. Wer darüber hinaus richtig herzgesund leben will, kann noch eine Menge mehr tun und gesunde Lebensmittel auf den Speiseplan bringen.

Vermeiden sollte man Lebensmittel, die das gefürchtete LDL-Cholesterin enthalten. LDL-Cholesterin leistet der Entstehung von Arteriosklerose – der Verengung und Verhärtung der Herzkranzgefäße – Vorschub. Cholesterin kommt zum Beispiel in Eiern, aber auch in fetter Milch, in Butter, in Käse oder in fettem Fleisch vor. Gesättigte Fettsäuren sollte man ebenfalls vermeiden, denn sie haben die gleichen negativen Auswirkungen wie Cholesterin. Sie kommen in Käse, Sahne, Butter und fettem Fleisch vor. Auch Transfettsäuren sollte man nach Möglichkeit vom Speiseplan verbannen. Sie entstehen durch die industrielle Verarbeitung und durch die Fetthärtung oder durch das Erhitzen von Pflanzenöl. In Mlich und in Milchprodukten kommen Transfettsäuren auch vor. Sie erhöhen hier das schlechte LDL-Cholesterin und senken das positive HDL-Cholesterin. Fleisch und Zucker sind weitere Lebensmittel, die sich bei häufigem Konsum nicht förderlich auf die Gesundheit des Herzens auswirken können.

Wer sich rundherum herzgesund ernähren will und seinem Herz gerade auch nach einem Herzinfarkt etwas Gutes tun will, sollte jeden Tag einige der folgenden Nahrungsmittel auf dem Speiseplan führen. Sehr gesund ist zum Beispiel grünes Blattgemüse. Dazu gehören Spinat, Mangold, aber auch alle Blattsalate. Sie verringern das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und von Arteriosklerose.

 

Beeren wie Erdbeeren, Brombeeren oder Blaubären senken den Blutdruck sogar als Tiefkühlprodukte und sollten deshalb häufig auf dem Tisch stehen. Das pflanzliche Eiweiß von Hülsenfrüchten ist für den Körper auch gut verträglich und sehr gut zu verwerten. Eine weitere gute Empfehlung ist die Avocado. Sie enthält zwar einen hohen Anteil an Fett, doch die gesunden ungesättigten Fettsäuren wirken sich positiv auf die Blutfettwerte aus. Außerdem enthält diese Frucht viele Vitamine und Mineralstoffe. Eine optimale Empfehlung für das morgendliche Frühstück sind Flocken aus Hafer oder Gerste. Sie sind reich an Ballaststoffen und helfen dabei, das Cholesterin im Blut zu senken.

 

 

 

 

 

 

 

Essen bis zum Herzinfarkt - Die top-5 ungesündesten Lebensmittel fürs Herz | Dr.Heart

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinweis:

 

Der Inhalt der Website www.kardiologe.koeln dient lediglich der allgemeinen Information interessierter Besucher. Wir möchten darauf hinweisen, dass die angebotenen Informationen und Inhalte keine ärztliche Beratung und Untersuchung ersetzen können und zur Stellung von Diagnosen und Vorgehensweisen nicht geeignet sind. Es ist immer ein Facharzt zu Rate zu ziehen. Hierzu möchten wir Sie ausdrücklich auffordern. Sprechen Sie mit dem Arzt und Ernährungsberater Ihres Vertrauens.

Was suchen Sie?